Sie sind hier

Ausbildung Spezialist für Asbestsanierung gemäss EKAS 6503 (Suva anerkannt)

Da es bei Asbest-Sanierungen um Arbeiten mit besonders gefährlichen Stoffen geht, muss permanent mindestens eine Person anwesend sein, welche eine von der Suva-anerkannte Ausbildung zum Spezialist für Asbest-Sanierung gemäss EKAS-Richtlinie 6503 besucht hat.

Diese Ausbildung besteht aus 3 Teilen, die zusammen oder einzeln besucht werden können (Personen, die bereits einen Teil in einem andern Rahmen besucht haben, müssen diesen nicht wiederholen):

  • Einführung für Facharbeiter Asbestsanierung (1 Tag)
  • Arbeitssicherheit für Asbest-Sanierer (2 Tage)
  • Ausbildung Spezialist Asbestsanierung gemäss EKAS 6503 (4.5 Tage)

 

Zielpublikum

Der Kursteil Einführung für Facharbeiter Asbestsanierung wendet sich an sämtliche Personen, die in einer Unterdruckzone Arbeiten ausführen.

Die Kursteile für Arbeitssicherheit und Spezialist Asbestsanierung gemäss EKAS 6503 wendet sich an Fachpersonen, die sich gewohnt sind, Arbeiten besonders gewissenhaft auszurühren. Sie müssen auch einen Diagnosebericht verstehen können und eine Sanierung selber und überwachen können, damit während der ganzen Sanierung keine Gefahr für die Gesundheit bestehen.

 

Anerkennung

Der Lehrgang entspricht den Anforderungen der EKAS-Richtlinie 6503 und der Suva und ist von dieser anerkannt. Die Teilnehmer werden damit befähigt, eine Asbestsanierung zu leiten.

 

Anforderung für die Zertifizierung der Kursteilnehmer

Für die Einführung für Facharbeiter Asbestsanierung am  müssen in der Lage sein, mit einer Atemschutzmaske zu arbeiten (keine Bartträger).

Für den Abschluss zum Spezialist Asbestsanierung gemäss EKAS 6503 müssen die Teilnehmer folgende Anforderungen erfüllen:

  • Berufs-Grundausbildung: Kursteilnehmer müssen mindestens über eine Berufsgrundausbildung vom Niveau Eidgenössisches Berufsattest EBA oder über eine gleichwertige Ausbildung im Ausland verfügen.

  • Sprachkenntnisse: Die Kurse müssen in einer Schweizer Landessprache durchgeführt werden, inklusive der  Der Teilnehmer muss die Kurssprache gut beherrschen. Personen, deren Muttersprache nicht die Kurssprache ist, müssen mindestens das Niveau B1 nachweisen können.
  • Erfahrung: Teilnehmer müssen mindestens ein halbes Jahr Berufserfahrung auf Sanierungsbaustellen oder in einer Führungsfunktion haben.

Wichtig ist vor allem, dass Spezialisten für Asbestsanierung in der Lage sind, eine Bauschadtoff-Diagnose zu verstehen und darauf aufbauend ein Sanierungskonzept zu erstellen. Diese Fähigkeiten werden zum Kursabschluss an einer schriftlichen und mündlichen Prüfung kontrolliert.

Praktische Informationen

Kurszeiten: Jeweils von 8:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr, am Freitag dauert der Kurs nur einen halben Tag und endet um 12 Uhr.

Kursort: Kursräume des Bildungszentrums Bauschadstoffe, Niederlenzer Kirchweg 1 in Lenzburg.

Kursunterlagen: Die Kursteilnehmer erhalten ausführliche Kursunterlagen und verschiedene Referenz-Dokumente der Suva. Zusätzlich werden diverse Dokumentvorlagen und Checklisten zur Verfügung gestellt.

 

Kursdaten

  • Lehrgang Sommer 2022
    • Teil 1: Arbeitssicherheit:  27. und 28. Juni 2022
    • Teil 2: Einführung Facharbeiter: 1. Juli 2022
    • Teil 3: Spezialist Asbestsanierung: 4. bis 8. Juli 2022 (Kursende am 8. Juli um 12:00)
  • Lehrgang Herbst 2022
    • Teil 1: Einführung Facharbeiter: 2. November 2022
    • Teil 2: Arbeitssicherheit:  2. und 4. November 2022
    • Teil 3: Spezialist Asbestsanierung: 14. bis 18. November (Kursende am 18. Nov. um 12:00)
  • Lehrgang Winter 2023: Daten noch nicht bekannt

Die Daten für den Lehrgang auf Italienisch sind hier verfügbar.

 

Kursgebühren

Gesamter Lehrgang 7.5 Tage 3025 CHF
Nur Einführung Facharbeiter 1 Tag 450 CHF
Nur Arbeitssicherheit 2 Tage 860 CHF
Nur Spezialist Asbestsanierung 4.5 Tage 2050 CHF
Einführung und Spezialist Asbestsanierung 5.5 Tage 2375 CHF
Arbeitssicherheit und Spezialist Asbestsanierung 6.5 Tage 2765 CHF

 

Ausbildungen im Bereich Asbest sind berechtigt für Beiträge von Parifond Bau und TempTraining. Die Ausbildungskosten und der Erwerbsausfall werden in der Regel übernommen.
Mitglieder des Bildungszentrums erhalten einen Rabatt von 10% auf die Kurse.

 

Betriebsinterne Kurse

Für Firmen die gleichzeitig mehrere Personen zu Asbestsanierern ausbilden lassen, kommt eine firmeninterne Schulung infrage. Ab 5 Kursteilnehmern sind betriebsinterne Kurse günstiger. Der Vorteil der firmeninternen Ausbildung ist, dass spezifisch auf Prozesse und auf die Praxis der Firma eingegangen werden kann. Der Kurs kann auf dem Firmenareal durchgeführt werden und die Teilnehmenden können an firmeneigenem Material üben. Für Firmen, welche neu in die Bauschadstoffsanierung einsteigen, kann bei dieser Gelegenheit neues Material getestet werden.

 

Anforderungen an Sanierungsfirmen

Sind Sie als Firma noch nicht von der Suva anerkannt, um Asbestsanierungen durchzuführen? Wir haben die wichtigsten Informationen dazu in einem Merkblatt zusammengefasst.

 

Datum

27.06.2022 - 08.07.2022

Standort

Lenzburg

Datum

02.11.2022 - 18.11.2022

Standort

Lenzburg