Sie sind hier

Untersuchung von Schimmel- und Feuchteschäden mittels Forensiklampen

Als Gebäude-Diagnostiker:innen und -Expert:innen wollen wir schnell eine erste Information über ein Gebäude erhalten. Die schnellste Methode ( Stand der wissenschaftlichen Forschung und Technik): Zuhilfenahme der Schwachen Fluoreszenz !
Die fluoreszierende Eigenschaften wie sie z. B. von mikrobiologischen Stoffwechselprodukten erzeugt werden, können Hinweise auf einen Befall geben. Ebenso sind die Auswirkungen von Feuchte mittels Forensik-Leuchten als Grenze in Wänden und Böden sichtbar zu machen. So können auffällige Bereiche eingegrenzt und eine gezieltere Probenahmestrategie entwickelt werden. Hierzu werden - wie in der Kriminalistik auch - energiereiche monochromatische Lichtquellen verwendet. Mit Spezialfiltern können bestimmte Wellenlängen des Lichtspektrums ausgefiltert werden und so befallene Bereiche oder Wasserränder visualisiert werden.

In diesem 1-tägigen Praxisseminar wird das notwendige Fachwissen vermittelt, um bauforensische Untersuchungen durchzuführen.

Kursinhalte

In diesem Praxisseminar lernen Sie:

  • Grundlagen: Was ist eigentlich Fluoreszenz? Was fluoresziert? Welche Filter brauche ich wann?
  • aus forensische Bilder wichtige Informationen zu Bauschäden herauszulesen
  • das Handling von neuen Geräten und Techniken
  • Anwendungsbeispiele, Möglichkeiten und Grenzen.

 

Zielpublikum

Der Kurs wendet sich an Gebäudeauditoren, Bauschadstoff-Diagnostiker, Bauphysik-Ingenieurbüros, Geruchs-, Feuchte-, Versicherungs-, Gerichts- Bauschadens- und Schimmelpilzexperten, Sanierende aus den Bereichen Baufeuchte sowie alle, die sich für forensisches Arbeiten interessieren.

 

Kursanbieter und Kursleiter

  • Adrian Nussbaumer; Jg 1964; Bau-Forensiker seit 2017; dipl.Ing.(FH). Experte Messtechnik& Beratung Gesunde und Nachhaltige Bauten. Baubiologe IBN, www.bau-forensik.ch
  • Dirk Herberg Jg 1967; Bau-Forensiker seit 2015 ; Baupraktiker; Experte Messtechnik & Beratung Baubiologie IBN

Der Kurs wird von den Referenten selber über das Bildungszentrum Bauschadstoffe angeboten. Die inhaltliche und rechtliche Verantwortung liegt bei den Kursanbietern.

 

Preise

Kursgebühr inkl. Verpflegung und Kursunterlagen: 890 CHF.

Rabatt: Mitglieder von FAGES, VABS, SFHF, Schweizerischer Fachverband für hinterlüftete Fassaden und SPR- Schimmel- und Raumgiftsanierung Verband; IGBP- Interessengemeinschaft Bau-Prävention Schweiz; erhalten eine Pauschale Ermässigung von 50 CHF. Das gleiche gilt ab der zweiten Person von der gleichen Firma. Die Ermässigungen können nicht kumuliert werden.

Der Kurs findet nur bei 10 oder mehr Anmeldungen statt.

Datum

20.09.2022 - 20.09.2022

Standort

Lenzburg

Datum

02.11.2022 - 02.11.2022

Standort

Lenzburg