Sie sind hier

Arbeitssicherheit für Asbest-Spezialisten

Bei der Sanierung von Bauschadstoffen muss man, wie auf jeder Baustelle, Gefahren erkennen und Massnahmen für den Schutz der eigenen Gesundheit treffen können. Dabei reicht es nicht aus, nur die Gefahr von Asbest im Auge zu haben. Alle andern Gefahren, welche im Arbeitsalltag drohen, sind genauso vorhanden. Diese Gefahren sind auf Sanierungsbaustellen sogar noch grösser, da man normalerweise mit einer Atemschutzmaske arbeitet, welche das Gesichtsfeld einschränkt und die Kommunikation schwierig macht.

 

Kursziele

Nach dem Kurs können die Teilnehmer:

Grundlagen:

  • Gefahren sehen und begrenzen: Die wichtigsten Gefahren und unsichere Handlungen erkennen und die richtigen Massnahmen umsetzen

  • Verhalten verstehen und verändern: verstehen, warum sich Menschen unsicher verhalten, und dieses Verhalten verändern.

Planung und Umsetzung:

  • Planung: einen Sanierungsplan mit Massnahmen zur allgemeinen Arbeitssicherheit ergänzen, resp. daraufhin überprüfen.

  • Instruktion: Auf einer Baustelle Arbeiter zu den Grundlagen im Umgang mit Gefahren instruieren.

 

Zielpublikum

Dieser Kurs wendet sich an Spezialisten für Asbest- und Bauschadstoffsanierungen in Bau- und Sanierungsfirmen, wie auch in Ingenieurbüros. Seit Januar 2020 muss für die Zulassung als "Spezialist für Asbestsanierung gemäss EKAS 6503" eine zweitägige Ausbildung neue Anforderungen von der SUVA

 

Kursinhalte

  • Systematik Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Systemgedanke

  • Gefährdungsermittlung und Massnahmenplanung

  • Die psychologischen Aspekte von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

  • Rechtliche Grundlagen und Regeln bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

Anerkennung

Ein zweitägiger Kurs in Arbeitsicherheit wird seit dem Jahr 2020 als Voraussetzung für die Zertifizierung als Spezialist für Asbestsanierung von der Suva gefordert.

 

Kursleitung

Der Kurs wird von Daniel Ardüser, Sicherheitsingenieur EKAS und ausgebildeter Erwachsenenbildner gegeben.

 

Praktische Informationen

  • Anzahl Teilnehmer: Mind. 6, max. 12 Personen

  • Kurszeiten: jeweils von 8:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr.

  • Kursort: Kursräume des Bildungszentrums Bauschadstoffe, Niederlenzer Kirchweg 1 in Lenzburg.

 

Kursgebühren

Standardpreis: 860 CHF, inkl. Unterlagen und Verpflegung.

Mitglieder BilBau: 775 CHF, inkl. Unterlagen und Verpflegung.
Die Anmeldung zum reduzierten Preis (10 % Reduktion) bedingt den Abschluss einer Mitgliedschaft beim Verein Bildungszentrum Bauschadstoffe Bilbau.



Betriebsinterne Kurse

Sämtliche Kurse können auch betriebsintern bei Ihnen in der Firma angeboten werden, kontaktieren Sie uns.

 

Datum

16.11.2020 - 17.11.2020

Standort

Lenzburg

Datum

23.02.2021 - 24.02.2021

Standort

Lenzburg