Sie sind hier

Ausbildung Fachbauleiter Asbest- und Bauschadstoffsanierung

Die Kenntnisse zu den Materialien, die Asbest oder andere Schadstoffe wie PCB, PAK und Schwermetalle enthalten können werden immer grösser. Gleichzeitig gibt es mehr und mehr Vorschriften zur fachgerechten Entfernung oder Sanierung dieser Produkte.

Um einen Bauherrn kompetent beraten zu können, muss ein Schadstoff-Spezialist detaillierte Kenntnisse dieser Vorschriften haben. Er muss ausserdem wissen, wie eine Sanierung geplant und ausgeführt wird um diese auch kontrollieren zu können.

In diesem viertägigen Kurs werden diese Kenntnisse vermittelt. Neben den theoretischen Grundlagen geht es dabei auch um praktisches Wissen (etwa wie man eine visuelle Kontrolle oder eine Luftmessung gemäss VDI-Norm plant und durchführt).

Zielsetzung

Dieser Kurs befähigt die Teilnehmer dazu:

  • eine einfache Sanierungsbaustelle zu planen
  • die Ausführung zu begleiten
  • die vorgeschriebenen oder empfohlenen Kontrollen durchzuführen

Kursinhalte

im Kurs werden folgende Themen angesprochen:

  • Rechtlicher und normativer Rahmen und Prinzipien, inkl. Vorschriften zu visuellen Kontrollen und Luftmessungen gemäss VDI 4392
  • Geräte, Ausrüstung und Vorgehensweisen für Asbestsanierungen
  • Grundlagen der Sanierungsplanung, inkl. Zonenplan und Luftbilanz
  • Grundlagen der PCB- und PAK-Sanierung

Zielpublikum

Der Kurs richtet sich an Personen aus dem Baubereich, insbesondere an Schadstoff- und Altlastenspezialisten.

Voraussetzungen:

Der Kurs richtet sich an Personen aus dem Baubereich, insbesondere an Schadstoff- und Altlastenspezialisten.

Die Teilnehmenden müssen folgende Grundanforderungen erfüllen:

  • Grundausbildung: Eine Ausbildung in Asbest- und Bauschadstoff-Diagnostik oder entsprechende Arbeitserfahrung ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs. Im Kurs werden keine Materialkenntnisse vermittelt.
  • Atemschutzausrüstung: Die Person muss in der Lage sein, eine Atemschutzmaske zu tragen (im Zweifelsfall ist eine medizinische Abklärung empfohlen). Für Bartträger ist eine saubere Rasur zwingend, nur so funktioniert der Atemschutz.

Anerkennung

Zurzeit gibt für diese Ausbildung keine Anerkennung durch Behörden oder Fachverbände. Der Kurs lehnt sich an die Ausbildung zum Spezialist Asbestsanierung gemäss EKAS 6503 an.

Kurszeiten

Die Kurse dauern jeweils von 8:30 bis 16:30 mit einer Mittagspause von 1 Std. (Mittagessen im Kursbeitrag inbegriffen).

Kosten

  • Kursgebühr: CHF 1850.- (inkl.Verpflegung).
  • Mehrfachbuchungen: Für Personen oder Firmen, wird ab 10 Tagen eine Reduktion von 10% gewährt.

Kursunterlagen

Die Kursteilnehmer erhalten ein ausführliches Handbuch. Dieses wird von der Liste asbestverdächtiger Materialien (online) sowie verschiedenen Dokumentvorlagen und Checklisten vervollständigt.

Kursdaten

Betriebsinterne Kurse

Sämtliche Kurse können auch netriebsintern gegeben werden (Kontaktformular).