Suva-Dokumente: neue Versionen

Posted by

Simon Schneebeli; Juli 13, 2020

Suva - Übersicht der Massnahmen

Mitte Juni hat die Suva eine neue Version der Tabelle "Arbeiten mit asbesthaltigen Materialien - Übersicht der Massnahmen" publiziert.

Die bedeutendste Neuerung: Bislang durfte asbesthaltiger Cushion-Vinyl bis zu einer Fläche von 5 m2 (ähnlich wie Fliesenkleber) mit erleichterten Massnahmen entfernt werden. Diese Ausnahme erscheint nun nicht mehr auf der Liste. (Das dazugehörige Factsheet 33050 der Suva ist online aber immer noch verfügbar, womit angenommen werden kann, dass es auch noch gültig ist). 

Zwei weitere Materialien wurden neu auf die Liste aufgenommen, für welche es aber bereits vorher Merkblätter oder Factsheets gegeben hat:

Elektrizitätsunternehmen: Suva-VSEK-Merkblatt

Schon in der Vergangenheit gab es zusätzlich zum Suva-Merkblatt für Elektrizitätsunternehmen ein Merkblatt des VSEI . Dieses Merkblatt wurde nun überholt und erscheint neu im Namen des VSEK (Verband Schweizerischer Elektrokontrollen) und von Electro-Suisse. Nicht neu, aber besonders zu erwähnen ist der Umgang mit asbesthaltigen Leichtbauplatten / LAP. Die Grenze zwischen orangem Bereich und rotem Bereich ist dabei manchmal unklar ist.

Gemäss EKAS 6503 (resp. gemäss Suva Übersicht der Massnahmen) gilt:

  • Roter Bereich:
    • LAP mit <0.5 m2: Entfernen durch Sanierungsfirma ohne Unterdruckzone
    • LAP mit > 0.5 m2: Entfernen durch Sanierungsfirma mit Unterdruckzone
  • Oranger Bereich: Einzelnes Objekt zerstörungsfrei entfernen

Das VSEK / Electro-Suisse-Merkblatt ergänzt aber, dass folgende Arbeiten auch von einer Fachperson ohne EKAS-6503-Ausbildung ausgeführt werden dürfen:

  • eine einzelne FL-Armatur oder ein einzelnes Einlasskästchen mit asbesthaltigem Karton demontieren
  • in FL-Armatur eingelegte Brandschutzunterlage entfernen
  • Demontage einer einzelnen SGK mit schwachgebundenem Asbest mit einer Fläche in der Grösse von <= 0.5 m2 nur durch Elektriker, die die Suva-/EIT.swiss-Asbest-Ausbildung absolviert haben, sofern die Demontage ohne Zerstörung der SGK möglich ist.

Weitere News

Flanschdichtungen in Heizungs- und Leitungsrohren enthielten früher sehr häufig Asbest. Welche Dichtungen aber sind genau betroffen? Und wie oft haben sie Asbest drin? Wir sind der Sache nachgegangen!

Posted by: Simon Schneebeli; Sonntag, 12 Sep

Um den Austausch mit den anerkannten Asbestsanierungsfirmen zu fördern, organisierte die Suva am 27. Mai eine Informationsveranstaltung. Corona-bedingt fand diese online statt.
Die Suva nutzte den Anlass um über Neuerungen zu informieren und um die Umsetzung bestehender Regeln zu präzisieren. Hier das wesentliche in Kürze.

Posted by: Simon Schneebeli; Donnerstag, 8 Jul

Bei Schadstoffgutachten müssen wir uns vor Asbest usw. schützen. Wir dürfen auch andere Gefahren nicht vernachlässigen. Insbesondere die Gefahr eines Sturzes dürfte grösser sein, als jene von Asbest. Darauf müssen wir achten!

Posted by: Simon Schneebeli; Donnerstag, 8 Jul

Wenn eine Asbest-Sanierungsfirma auch Schadstoff-Untersuchungen anbietet, dann ist es für sie einfach, Materialproben auszutauschen, um damit mehr Sanierungsaufträge zu generieren. Offenbar gibt es Firmen, die das auch tun. Für Bauherren ist es daher ratsam, die Resultate zu hinterfragen und gegebenenfalls eine Zweitmeinung einzuholen.

Posted by: Simon Schneebeli; Freitag, 16 Apr