Luftbilanz einer Sanierungszone - Version 4.1

Posted by

Simon Schneebeli; März 18, 2015

Vor vier Jahren haben wir die Vorgaben zur Luftbilanz des französischen INRS ins Deutsche übersetzt. Es hat sich schnell gezeigt, dass diese Vorgaben für die tägliche Praxis und die heute zur Verfügung stehenden Geräte zu kompliziert war. Wir haben das ganze Berechnungsschema daher mehr und mehr vereinfacht. Mit der Version 4.1 haben folgende Punkte angepasst:

  • Luftzufuhr durch Materialschleuse: Für marktübliche zwei-kammerige Materialschleusen muss mit mehr als den bisher vorgeschlagenen Volumen gerechnet werden. Wir schlagen 3000 m3/h vor.
  • Abdecken der Kompensationsöffnungen: Keine Zone ist 100% dicht und im Verlauf der Sanierung nehmen die Leckagen zu. Entweder muss also die Leistung der UHGs gesteigert werden, oder aber man reduziert die kontrollierte Luftzufuhr. Da die Leckagen aber diffus über die ganze Zone verteilt sind, scheint es nicht berechtigt, diese Öffnungen ganz abzudecken. Wir haben dies als expliziten Faktor in die Berechnung integriert und empfehlen, nicht mehr als 50% der Kompensationsöffnungen abzudecken.

Die detaillierte Anleitung zur Berechnung der Luftbilanz kann hier heruntergeladen werden. Die Tabelle zur Berechnung findet sich hier: OpenDocument-Format, Excel-Format.

Vielen Dank an ETI-Swiss und Bafob für das kritische Feedback.

Weitere News

Bauschadstoff-Diagnostiker wissen es: Alte elektrische Bauteile, insbesondere bei Fluoreszenzbeleuchtung, können PCB enthalten. Diese Leuchtmittel funktionieren immer mit einem «Starter», dieser ist teilweise sichtbar unterhalb der Fluoreszenzlampe. Auf der nicht sichtbaren, der Decke zugewandten, Seite sind im Metallkörper zudem kapazitive und/oder induktive Vorschaltgeräte eingebaut. Das kapazitive Vorschaltgerät besteht aus einer Spule (induktiver Teil) und einem Kondensator (kapazitiver Teil). Die verwendeten Kondensatoren, Herstellung zwischen 1950 und 1983, enthalten zumeist PCB.

Posted by: Roland Arnet; Dienstag, 18 Feb

Bereits im Frühling 2019 hat die SUVA darüber informiert, dass sie die Anforderungen an die Teilnehmer der Ausbildung zum Spezialisten für Asbestsanierung gemäss EKAS-Richtlinie 6503 anzuheben gedenkt.

Auf Anfang 2020 treten diese Änderungen in Kraft.

Neue Anforderungen an Kursteilnehmer

Personen, die sich zum Spezialist für Asbestsanierung ausbilden wollen, müssen neu folgende Anforderungen erfüllen:

Posted by: Simon Schneebeli; Donnerstag, 2 Jan

PCB sind chemische Verbindungen, die in der Schweiz bis zum Verbot im Jahr 1972 (Umsetzung bis 1975) in vielen Anstrichen und Fugendichtungsmassen verwendet wurden. Noch bis 1986 wurde PCB-haltiges Öl in Transformatoren, Kondensatoren und Blindstrom-Kompensationsanlagen eingesetzt. Danach wurden sie verboten, denn die PCB gelten unter anderem als erbgutschädigend und krebserregend.

Posted by: Simon Schneebeli; Montag, 28 Okt

Bislang haben wir für unsere Kurse jeweils hier und da Kursräume gemietet. Am 1. Juni konnten wir unsere eigenen Kursräume in Lenzburg beziehen. Daneben investieren wir viel Zeit in die Entwicklung neuer Kurse und die Verbesserung des bestehenden Angebots.

Posted by: Simon Schneebeli; Dienstag, 16 Jul